Presseberichte

Bericht zur Rheinland-Meisterschaft 2017

Gelungene Rheinland-Meisterschaft in der Deichwelle

 

Am 24.06. und 25.06. fanden in der Deichwelle Neuwied die Rheinland-Meisterschaften 2017 im Schwimmen statt. Der Schwimmverband Rheinland legte als Veranstalter die Ausrichtung, wie bereits vor zwei Jahren, wieder in die bewährten Hände des Neuwieder Schwimmvereins 09. In vorbildlicher Zusammenarbeit mit dem Team der Deichwelle unter Leitung von Uwe Knopp gelang es dem NSV 09 erneut, eine Veranstaltung zu organisieren, die von allen Beteiligten gelobt wurde und den Ansprüchen an den Saisonhöhepunkt des Schwimmverbandes Rheinland mehr als gerecht werden konnte. Verpflegungsstände, ein Verkaufszelt eines Schwimmausrüsters sowie eine Tombola sorgten an beiden Tagen für eine Rundumversorgung der Aktiven, der Offiziellen und der zahlreichen Zuschauer, die keine Wünsche offen ließ. Mit Ausnahme einer kurzen Regenperiode am Sonntag gelang sogar die Planung des Wetters.

Im Mittelpunkt des Geschehens standen natürlich die spannenden Wettkämpfe. Insgesamt 320 Schwimmerinnen und Schwimmer aus 29 Vereinen kämpften an den beiden Tagen um Titel, Pokale und Medaillen. Dabei konnte der NSV 09 zahlreiche Rheinland-Jahrgangsmeister stellen. Erfolgreichster Schwimmer mit fünf Goldmedaillen war Lukas vom Eyser, der im Jahrgang 2000 über 100m und 200m Brust, 200m Schmetterling, 200m Lagen und 400m Freistil jeweils als Erster anschlug. Drei Goldmedaillen gewann Laurenz Schmitt im Jahrgang 2005. Über 100m Brust, 100m Freistil und 100m Rücken war er der schnellste Schwimmer. Über je zwei Goldmedaillen freuten sich Daniel Steinke (Jahrgang 2001) und Marlin Welk (Jahrgang 2005). Daniel gewann die Jahrgangswertung 200m Freistil und 100m Rücken, während Marlin die 200m Lagen sowie die 200m Freistil für sich entscheiden konnte. Je eine Goldmedaille gewannen Denise Nick (Jahrgang 2003, 100m Brust), Jerome Osterkamp (Jahrgang 2000, 100m Freistil) und Justin Spies (Jahrgang 2001, 400m Lagen).

Den Schwimmmehrkampf im Jahrgang 2006 gewann Magnus Moritz mit 1171 Punkten.

Bei den Wettbewerben der Masters gewann der NSV 09 insgesamt 22 Goldmedaillen. Die erfolgreichste Schwimmerin war hier Irmgard Richter mit sechs Siegen. Die übrigen Goldmedaillen gewannen Lisa Dressel (4), Norbert Körber (3), Irina Nick (3), Jessica Saftig (2), Pascal Henk (2), Manuela Schaback (1) und Marc Gerolstein (1).

Am Beckenrand war das Trainerteam um Ralf Seuser, Patricia Dills und Jutta Deichmann mit den Leistungen ihrer Schützlinge sehr zufrieden. Das konsequente und zielgerichtete Training hatte sich ausgezahlt und wurde mit zahlreichen Bestzeiten belohnt. Die erfolgreiche Mannschaft komplettierten Alexander Barta, Vicky Brinster, Lavinia Dills, Bastian Doherr, Ali Erdogan, Shilan Erdogan, Anne Marie Hoveyan, Julia Keuser, Kim Schaback, Hannah Seuser, Aida Siekmeyer-Salvan, Vicky Sommer, Nico Spies, Jana Steinke, Sofie Steinke und Laurin Welk.

Im nächsten Jahr werden die Rheinland-Meisterschaften wieder in der Deichstadt ausgetragen. Aber bis dahin muss man nicht mit einem Besuch der Deichwelle warten. Die Altersspanne der teilnehmenden Athletinnen und Athleten umfasste die Geburtsjahrgänge 1938 bis 2007 und beweist damit: Schwimmen macht Spaß und ist für (fast) Jeden etwas!

 

Blick auf die Wettkampfstätte

Alexander Barta, NSV09

Kim Schaback, NSV09

Laurin Welk, NSV09